Counter

Hardehausener Glockenläutanlagen:
Wir bringen Schwung in den Kirchturm.

Herzlich willkommen auf
Kirchenglocken.de
.

Scherfeder Strasse 4, 34414 Warburg. Tel: 05642-94534, Fax: 05642-94533

Version: 30.12.2015

Impressum

Inhaber: Bernd Ludwig Müller-Lönnendung, Staatl. gepr. Elektrotechniker.
Über 20 Jahre Berufserfahrung im Fachbereich Kirchenglocken, Läutemaschinen und Turmuhren !

E-Mail:
kundendienst@kirchenglocken.de

Bernd 7
medplex

Bernd Ludwig Müller-Lönnendung, privat: Als Comedian und Alleinunterhalter “Glockenbernd”:
Musikkomponist, Liedtexter, Gedichte sowie allerlei schräge, selbstgeschriebene Comedy, gemäß dem Motto:
“Neid muß man sich verdienen”.

>>> Hier klicken. <<<

Hinweis: Meine Tätigkeit als Comedian “Glockenbernd” ist privat und hat nichts mit meiner Firma zu tun.
Ich habe diesen Link gesetzt, weil mittlerweile Konkurenzfirmen und auch Sachverständige, mich mit meiner Comedy vorführen und sagen:
“ Wollen sie so einem Ihre Glocken anvertrauen ? ”

Zur Information für alle:
Ich bin mittlerweile mit meinen Videos offizieller Youtubepartner und verdiene mir damit und meinen Auftritten,
als Comedian “Glockenbernd”, bares Geld. Diese private Tätigkeit ist für mich zu einem zweiten, finanziellen Standbein geworden.
Die offizielle Seite mit mir, als Comedian und Privatperson, finden sie unter Glockenbernd.de .

eon2

Aus aktuellem Anlass:

Es häufen sich bei mir die Beschwerden und Fragen geprellter Kundschaft anderer Firmen, die sich, auf anraten der Glockensachverständigen, ihre Glocken von Stahljochen an neue Eichenholzjoche haben hängen lassen, “weil ein Stahljoch einer Glocke nicht würdig ist”. Ständig lose Schrauben und Bügel, die sie alle 8 Wochen nachziehen können, sowie abgesackte Lagerzapfen werden an den neuen Jochen moniert. Ursache ist die Verwendung von frischem Holz für die neuen Glockenjoche, was als trocken deklariert und verkauft wurde, oftmals auch wegen Unwissenheit und mangelhafter Fachkenntnis der Glockenfirmen, wo man normalerweise nicht mit rechnet, daß sowas passiert. Ferner wird auch oft zusätzlich der Fehler gemacht, daß Firmen Kernholz zum Jochbau verwenden. Dieses reißt garantiert ein, verzieht sich und ist für Joche ungeeignet. Allgemein ist sowas Fachwissen eines Schreinerlehrjungen im ersten Lehrjahr.

Das einschlägige Problem dabei ist, daß eine gute, alte, trockene Eiche kaum noch zu bekommen ist. Diese Erfahrung habe ich im Jahr 2013 selber bitter machen müssen, als ich eine Eiche für einen Auftrag aus dem Berliner Raum benötigte, ich eine 350 Kg Glocke in Reparatur hatte. Die Jahre zuvor habe ich historische Joche immer reparieren können. Alte Eiche war für mich, in meiner über 20 jährigen Berufserfahrung, nie ein Thema gewesen, aber das Joch war hin. Da hatte ich dann ein Problem und habe den Auftrag nach monatelanger Suche nicht weiter ausgeführt, weil für diese historische Glocke andere, alternative Hölzer für mich nicht in Frage kamen, eben weil ich um die Problematik weiß, wenn man sich Holz im Großhandel einkauft.  Massive Eiche 200 x 240 mm, trocken, luftabgelagert, wenigstens 30 Jahre alt ? Keine Chance.

Mein Rat an Sie:
Lassen sie lieber die Glocken an den alten Stahljochen hängen, wenn es eben noch aus statischer Sicht zulässig ist oder aber verwenden sie - als Notlösung - Leimholzbohlen, aus denen sie das Joch dann zusammenbauen. Das werden Ihnen die Glockensachverständige zwar nicht gut heißen, aber in der augenblicklichen Lage, wirklich trockenes Holz, mit 50 Jahren Lagerzeit zu bekommen, führt da kein Weg dran vorbei. Ferner haben sie bei frischem Holz auch läutetechnische Probleme, weil das Wasser im Holz ein zusätzliches Gegengewicht zum Klöppel bildet, daß ein niedriges Läuten der Glocke unmöglich macht. Wegen dem Trocknungsvorgang haben sie dann auch ständig Ärger mit der Gleichmäßigkeit des Klöppelanschlages in der Glocke, mit der Zeit zunehmend härtere Anschläge, weil das Wasser verloren geht, das Joch leichter wird, dadurch stetig sich die Anschlagshärte des Klöppels erhöht mit zunehmenden Glockenverschleiß als Folge. Das ist alles Ärger, der sich vermeiden läßt, wenn man mit dem richtigen Fachwissen an die Sache ran geht: Finger weg von frischem Holz, was “nur” 15-20 Jahre gelegen hat oder als Vollholzbalken aus der Trocknungskammer kommt. Holzalternative bei Kapellenglocken bis ca. 150 Kg wäre Lerche.
Faustregel: Die Trocknungszeit bei Eichenvollholz beträgt ca.
0,5 cm - 1 cm pro Jahr !!!

Noch etwas: Achten sie darauf, daß die Glockenkronen in das Holz ca. 2 cm sauber eingelasssen sind. Das verhindert unkontrollierte Schiefstände, sollte sich die Mittelschraube mal etwas ins Holz einarbeiten.

Stand: April 2015, Bernd Ludwig Müller-Lönnendung.

Vorab eine Information für den Elektriker:
Achten sie immer
peinlichst genau, auf eine korrekte Einstellung
der Betriebsbereiche des Motors,
unter Berücksichtigung der Kennlinien!
Ansonsten läuten sie sich, im Laufe der Jahre, die Glocke kaputt,
weil der Klöppel gegen die Glockenwandung geschleudert wird !!

Weitere Infos unten, in dem Kapitel Drehstrommotor
.

Motorkennlinie

 

 

 

Liebe Leser von Kirchenglocken.de, etwas in eigener Sache an dieser Stelle:

Mit über 3 Millionen Euro Flüchtlingen helfen
oder die Klosterkirche in Hardehausen umbauen ?

Das Erzbistum Paderborn ist das reichste in ganz Deutschland, mit hunderten Millionen an Vermögen und kann sich wohl so etwas leisten. Doch wo bleiben die Menschen, für die Kirche da sein sollt? Fragt man hier an, hat das Erzbistum Paderborn kein Geld und erst recht nicht für die kleinen Kirchengemeinden im Umland. Das erlebe ich als Kirchenglockentechniker immer wieder, wenn ich mal mit dem Erzbistum in Paderborn, für eine kleine Dorfkirche, abrechnen muß. Aber für sowas, wie den Kirchumbau, gilt der Spruch: Was solls, wir habens doch.

Ich möchte, als Hardehausener Mitbürger, meinen Protest zum Ausdruck bringen, daß die Kirche Maria Himmelfahrt in Hardehausen, mit angeschlossenem Jugendhaus, für einen Betrag von über
3 Millionen Euro Umbaukosten zu einer “Jugendkirche” umgebaut wird. Die Bausubstanz der Kirche ist noch einwandfrei und es wird ein funktionierendes Gebaude, einzigartig so in Deutschland und in seiner Bauweise, auseinander gerissen und zerstört. Die Pläne für die Sanierung finden sie unter:

http://schilling-architekten.de/index.php?/projekte/jugendkirche-hardehausen/

Mein Protest gründet sich wie folgt:
Zuerst baut man die Kirche um und läd dann erst die Menschen ein, darin zu feiern.
Doch was ist, wenn die Menschen vorher “verhungert” sind - der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein - , weil man zuerst ein Gebäude umgebaut hat für 3 Millionen Euro? In Warburg weiß die Stadt nicht, wohin mit den 100 Flüchtlingen. In Hardehausen sind insgesamt über 200 Betten vorhanden. Dazu Schulungsräume und Speisesäle. Somit könnte Hardehausen mit einem Betrag von über drei Millionen Euro zu einem Powercenter für Flüchtlinge werden, daß diese durch intensive Schulung in Hardehausen durch die diplomierten Pädagogen, wie Herrn Pahlke etc, geschult werden und anschliessend in der Lage sind, ihre Landsleute in ganz Deutschland als Lehrer in Schulen in das deutsche Leben zu integrieren, weil man sie vorher in Hardehausen selber dahin gehend ausgebildet hat.
Statt dessen baut man die Kirche um und versäumt es, sich als Christ dieser einmaligen Chance anzunehmen, mit beizutragen, daß die Bombe “muslimische Flüchtlinge” entschärft wird.

Die ganze Warburger Börde ist stock sauer auf das Jugendhaus in Hardehausen, was auch offiziell in der Tageszeitung gestanden hat. Der daraus resultierende Druck auf Herrn Rektor Schröder, dem Initiator des “Kirchenupdates” und Chef vom Jugendhaus, ist so groß geworden, daß er sich der Verantwortung mittlerweile entzieht und nun offiziell das Erzbistum Paderborn umbaut. Dabei liegt die Regie für den Umbau, nach wie vor, in der Leitung vom Jugendhaus. Somit gründet sich der Umbau auf einer offiziellen Lüge. 

Der größte Witz an der Sache ist: Das Jugendhaus macht sich immer so stark für die 3. Welt, mit ihrem
“Eine Welt Laden” - Kaffee aus Nikaragua etc. und fordert in Kursen auch immer dahin gehend auf, kräftig zu spenden und in ihrem Laden einzukaufen. Jetzt, wo die Chance zur Hilfe vor der eigenen Haustür steht, was ist passiert?  Ganze 5 Flüchtlinge hat das Jugendhaus aufgenommen, 5 Betten abgegeben, in einer Mietswohnung für Angestelte im alten Forsthaus. Drum kümmern tut sich von den Herren Diplom-Pädagogen keiner drum. Den Auftrag hat der “Klostergärtner” bekommen. 200 Betten sind nach wie vor frei, die dann von zahlenden Schulklassen belegt werden, um Exerzizien in den alten Klostermauern zu machen. Für mehr Flüchtlinge ist kein Geld da, sonst kann die Kirche nicht umgebaut werden. Von der Bausünde an der Zehntscheune, will ich da erst gar nicht reden, wo ein Betonklotz mit Aufzug und Treppenhaus hinter dem Gebäude hoch gezogen wurde. Keine Ahnung, wie das mit dem Denkmalschutz und absolutem Bauverbot im Klostergelände zu vereinbaren ist. Mein Vater darf an seinem Haus, wegen Denkmalschutz in Hardehausen, nicht verändern. Aber im Kloster selber, darf mit Beton kräftig gebaut werden, vor allem auf dem alten, denkmalgeschützem Kirchplatz, durch den Kircherweiterungsbau aus Beton.

Das soll auch nur geschehen, da die Kirche etwas “dunkel” im Innenraum ist und weil, wegen der muslimischen Schüler, deren religiöse Gefühle nicht verletzt werden sollen, daß aus der Kirche nun ein Gebetsraum - Glaspalast werden soll, wo man christliche Symbole schnell wegräumen kann. Ein Gebetsraum für jeden also, für über 3 Millionen Euro.

Dabei ist an der ganzen Sache ein Denkfehler: Der Jugendliche von heute, steht unter Stress und immer im Rampenlicht. Durch den Kirchumbau, wird er in der Kirche in eine Art Schaufenster gesetzt, weil man nach dem Umbau in die Kirche genaus so reinschauen kann, wie man raussieht. Um das zu verhindern, müßte man Vorhänge an die Fensterscheiben machen. Doch dann ist die Kirche wieder genau so dunkel, wie vorher. Zudem wird mit dem hellen Raum, dem jungen Menschen, die Erfahrung genommen, daß das Licht, was einen jeden Raum erhellt, die eigene Seele ist. Um das zu erkennen, bedarf es der Dunkelheit und der Deperession eines Raumes. Genau das, hat damals das Leipziger Bauhaus, in seiner Konzeption, auf Wunsch von Kardinal Lorenz Jäger, auch so umgesetzt, um Jugend diese Erkenntniss machen zu lassen.

Fazit: Hardehausen braucht kein “Kirchenupdate”, sondern einfach: Ora, lege et labora - die Ordensregel, der Zisterzienser, die Hardehausen einstmals erbaut haben - und Menschen, die sich nach dieser Ordensregel anderen Bedürftigen annehmen. In dem Bezug ist momentan die Stadt Warburg, mit Herrn Bürgermeister Michael Stickeln an der Spitze, samt den Mitbürgern aus dem Warburger Umland, christlicher, wie das ganze Tun und Schaffen des Jugendhauses, mit seinem “Kirchenupdate” und sämtlichen Verkaufserlösen des eine Welt Ladens, der letzten 50 Jahre zusammen: Als wäre die ganze Warburger Börde in den Orden der Zisterzienser eingetreten und das Jugendhaus ausgetreten.

Verantwortlich ist Herr Rektor Schröder mit pädagogisch, diplomiertem Gefolge im Jugendhaus, nicht das Erzbistum Paderborn. Was diese Leute hier machen und was da passiert, ungeachtet der heftigen Proteste aus dem Umland, ist Teufels Werk, eine Versündigung an bedürftigen Leuten, ausserhalb der Klostermauern.
Zudem werden durch den Umbau die historischen Gräber der alten Mönche zerstört, die bereits offen liegen, was auch bereits passiert, da der Umbau begonnen hat.

Die Kirche kann ja angemessen (!!) umgestaltet werden. Es geht nicht darum, daß “meine Kirche” abgerissen wird. Aber dann verlange ich vom Herrn Erzbischof, daß das, was der Umbau kostet, anschließend, in gleicher Summe, der Stadt Warburg zur Verfügung gestellt wird, damit Flüchtlinge entsprechend meiner Anregung im obrigen Text, geschult werden können. Ansonsten trete ich aus der Kirche aus. Denn so, ohne weitere Hilfen für die Gemeinden, mit den Flüchtlingen fertig zu werden, ist der Umbau der Hardehausener Klosterkirche nicht zeitgemäß und ähneld dem Verhalten der Bundesregierung: Nach oben sind die Grenzen offen - Wir schaffen das.

Bernd Ludwig Müller-Lönnendung.

So sieht sie aus von aussen:

800px-Kloster_Hardehausen_-_neue_Kirche

So sieht sie aus von innen:

Symposium-Hardehausen_2_web

So soll sie von aussen werden, besonders modern mit dem Betonklotz und einer kompletten Schaufensterfront.

227_02ha_v2

So soll sie von innen werden, besonders modern, damit die Jugend keine Angst hat, reinzugehen.

227_01ha

Meine Firma,
Kundendienst und weitere Informationen zu

Glockentechnik, Läutemaschinen,
Statik, Turmuhren etc.

>>>  Hier klicken <<<

Läutemaschine kaputt  Läutemaschine reparieren  Glockenmotor reparieren  Glockenmotor kaputt  Glockenmotor defekt  wer repariert Glockenmotoren  wer repariert Läutemaschinen  Läutemotor defekt  Läutemaschine defekt  Glockensteuerung reparieren  Ersatzteile für Läutemaschine  Glocke reparieren  Glockenantrieb reparieren Glockenantrieb defekt  Glockenmotor kauffen Läütemaschine kaufen  Läutemaschine geht nicht mehr. Glocke läutet nicht mehr wer reparier eine Glocke HEW HEW Läutemaschinen Hew-hf.de diegener und Schade Petersglocke Kölner  Dom Perrot Turmuhr Apollo Läutemaschine Concordia super Läutemaschine Jubilate Läutemaschine Vocotronic Läutemaschine Voco Omega Friktionsfeder Feder für Läutemaschine Ersatzteile für alte Läutemaschine Glockenmotor

Mit der Nutzung meiner Website, erklären sie sich mit der Übertragung von Cookies einverstanden.
Sie dienen der Funktion dieser Webside.  Weitere Infos hier. Nein danke, ich will das nicht: Hier klicken.

Läutemaschine kaputt  Läutemaschine reparieren  Glockenmotor reparieren  Glockenmotor kaputt  Glockenmotor defekt  wer repariert Glockenmotoren  wer repariert Läutemaschinen  Läutemotor defekt  Läutemaschine defekt  Glockensteuerung reparieren  Ersatzteile für Läutemaschine  Glocke reparieren  Glockenantrieb reparieren Glockenantrieb defekt  Glockenmotor kauffen Läütemaschine kaufen  Läutemaschine geht nicht mehr. Glocke läutet nicht mehr wer reparier eine Glocke HEW HEW Läutemaschinen Hew-hf.de diegener und Schade Petersglocke Kölner  Dom Perrot Turmuhr Apollo Läutemaschine Concordia super Läutemaschine Jubilate Läutemaschine Vocotronic Läutemaschine Voco Omega Friktionsfeder Feder für Läutemaschine Ersatzteile für alte Läutemaschine Glockenmotor

Copyright protected, BML 2015